Maschine entmündigt Mensch

"Wer ein solches Verhalten für unmoralisch hält, obwohl das Leben der Nächsten gerettet wird, ist schon mitten in der Diskussion, die in den USA und in Europa eifrig geführt wird. Ron Arkin arbeitet für das Pentagon. Er entwickelt autonome Kampfroboter, die zum Äußersten bereit sind, aber zugleich Kollateralschäden vermeiden. Mit ihm und mit anderen wie Peter Asaro und Luís Moniz Pereira habe ich mich im März 2016 im Rahmen eines Symposiums zur Maschinenethik an der Stanford University getroffen.

Ich betreibe zivile Forschung in dieser Disziplin, die nach der Moral von Maschinen fragt. Mit dem Begriff der Moral kann man in diesem Zusammenhang so umgehen wie mit dem Begriff der Intelligenz. Man kann ihn metaphorisch verwenden, oder man kann sagen, dass es sich um eine sehr spezielle Moral handelt, so wie die künstliche Intelligenz (KI) eine sehr spezielle Variante ist. Man muss also nicht glauben, dass Maschinen so etwas tatsächlich haben, aber man darf so sprechen, wenn man sich darauf geeinigt hat."